L’OrealL_Oreal_logo

Projekt

Die L’Oreal Fabrik ist auf dem besten Wege ihre CO2 Emissionen zu reduzieren und dafür hat das Unternehmen sich für BINDER entschieden. Die Fabrik versucht nicht nur ihre Energiekosten zu senken, sondern auch erneuerbare Energien für das Herstellungsverfahren zu verwenden.
Zur Stromerzeugung nutzt das Unternehmen bereits eine photovoltaische Anlage und nützt den Biomasseheizkessel zur Wärmeversorgung. Das umweltfreundliche Unternehmen setzt auf umweltfreundliche Technologien und besitzt zudem eine kostengünstige Heizung.

Anlagenbeschreibung

  • Heizkessel Typ RRK 400-600

  • Retortenrostfeuerung

  • Monozyklonentstauber ZA

  • Förderschnecken TS150

  • Pelletsaustragschnecke mit Füllstandsüberwachung

  • HV-Abreinigung

  • Automatische Zündung

  • CVP Steuerung mit Touchdisplay

Technische Daten

Projektname:L’Oreal
Ort:Burgos (Spanien)
Anlagentyp:RRK 400-600
Leistung:500 kW
Brennstoff:Holzpellets
Einsparung Öl:ca. 72.900 Liter p.a.
CO2 Einsparung:ca. 220.000 kg p.a.
Inbetriebnahme:01/2009