Austragungssysteme

BINDER bietet je nach verwendetem Brennstoff oder Aufstellungsfall unterschiedliche Austragungssysteme an. Die Hauptaufgabe von Austragungssystemen ist es das Material aus einem Brennstofflagerraum auszutragen und an eine nachgeschaltete Fördereinheit zu übergeben.

PS – Pellets-Schneckenaustragung

Förderschnecke mit verstellbarer Druckentlastung zur Entnahme von Pellets aus einem rechteckigem Lagerraum mit oder ohne Schrägbodenkonstruktion.Je nach Lagerraumgröße entweder mit oder ohne Kreuzgelenk.

max. BrennstoffgrößenklasseD06 (HP1) mit Kreuzgelenk D10 (HP1) ohne Kreuzgelenk
Lagerfähigkeitkeine Einschränkung
Typische AnwendungBeschickung von Anlagen mit Pellets bis 1.000 kW Nennleistung

KA – Knickarmaustragung

Die Knickarmaustragung ist eine lastabhängig arbeitende Spiralfräse. Der massive Knickarm wird durch einen eigenen Antrieb unabhängig von der Förderschnecke angetrieben und arbeitet abhängig von der Last im Bunker mit variablen Arbeitsdurchmessern. Die unter dem Rührarm angeordnete Förderschnecke wird durch diesen mit Material beschickt.

max. BrennstoffgrößenklasseP63 (G100)
LagerfähigkeitSchütthöhen bis max. 6,5m abhängig von Ausführung, Durchmesser und Material Schüttgewicht
Typische AnwendungBeschickung von Anlagen bis 3.000 kWh Nennleistung

SS – Schrägschnecke

Freilaufende (nicht zwangsgeführte) Dornschnecke für von unten zugängliche Hochsilos. Die Dornschnecke wird von einem Antrieb durch den Hochsilo bewegt und fördert das Material in den unten angeordneten Trog.

max. BrennstoffgrößenklasseP45 (G50)
Lagerfähigkeitmax. Schütthöhe 20m abhängig vom Materialschüttgewicht
Typische AnwendungAustragung von Brennstoff aus Hochsilos (rund)

WS – Waagrechtschnecke

Zwangsgeführte Förderschnecke zur Austragung aus Hochsilos. Die radial angeordnete Schnecke wird mittels eines Hydraulikzylinders und einem Klemmband durch den Silo geschoben.

max. BrennstoffgrößenklasseP63 (G100)
LagerfähigkeitAbhängig vom Brennstoff
Typische AnwendungAustragung von Material aus Hochsilos mit großen Durchmessern (größer als 7m)

SBA – Schubbodenaustragung

Massives geschweißtes Stahlgitter mit Schubzylinder. Die Schubbodengitter werden durch die Hydraulikzylinder durch den Lagerraum bewegt und fördern das Material zu einer Transporteinrichtung.

max. BrennstoffgrößenklasseP100 und größer (> G150)
LagerfähigkeitJe nach Ausführung der Gitter und Bunkergröße unterschiedlich
Typische AnwendungBeschickung von Industrieanlagen ab ca. 300 kWh Nennleistung